DGhk Rheinland-Pfalz / Saarland

Regionalverein der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind e.V.

"Doppelt besondere Kinder"

Die angesehene Psychologin Nancy Robinson sagt, dass hochbegabte Kinder vor keiner Störung gefeit sind, außer vor einer: der Intelligenzminderung.

Hochbegabte Kinder können doppelt oder sogar dreifach besonders sein: Sie können, genauso wie andere Kinder, Defizite, Verhaltensauffälligkeiten, Störungen oder Behinderungen aufweisen. Dies kann sich gegenseitig beeinflussen.
Manchmal werden intellektuelle Bedürfnisse und andere Merkmale einer Hochbegabung übersehen, weil diese von den Defiziten überlagert werden.
Andererseits können auch Defizite durch eine Hochbegabung eine Zeit lang verschleiert werden, da das hochbegabte Kind diese durch intelligente Strategien kompensiert.
In manchen Fällen verdecken sich Hochbegabung und Defizit gegenseitig, so dass die besonderen Bedürfnisse des Kindes überhaupt nicht erkannt werden.

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Kind mehrfach besonders sein könnte, ist es überaus wichtig, eine umfassende Diagnostik bei einer wirklichen Fachperson machen zu lassen.
Im Anschluss dessen können die Verhaltensstärken und -schwächen des Kindes analysiert werden und ein passendes Förderprogramm kann erstellt werden.